Cosmeceuticals - Die Wirkstoffkosmetik

Cosmeceuticals sind hochwirksame Kosmetikpräparate, die eine ähnliche hohe Wirkstoffkonzentration wie Arzneien aufweisen sollen und sich deutlich von der Wirkweise herkömlicher Kosmetika abheben. Man könnte auch sagen, es ist medizinische Kosmetik. Diese erhalten Sie sinnvollerweise nur bei einer Fachkosmetikerin, Apothekerin oder  Dermatologin, da Sie ausschließlich nach einer fundierten Hautanalyse "verordnet" werden dürfen. Einige spezielle Präparate fallen unter Kabinenware und dürfen sogar nur im Institut verwendet werden, da bei falscher Anwendung und Dosierung sonst ernsthafte Hautschäden entstehen können!

Kosmetische Inhaltsstoffe mit pharmazeutischer Wirkung unterliegen der EU-Kosmetikverordnung und müssen – wie alle Kosmetikstoffe – sicher und verträglich sein. Sie überwinden die Hautbarriere, um tief in die Oberhaut einzudringen, doch im Gegensatz zu Pharmazeutika dürfen sie weder in die Blutbahn gelangen noch wundheilungsfördernd sein oder akute Hautkrankheiten behandeln.

Cosmeceuticals wirken vor allem bei Hautproblemen, die man mit Drogeriekosmetik nicht wegcremen kann: tiefere Falten, Un­rein­hei­ten, Verhornungsstörungen, erweiterte Äderchen, Pigmentflecke sowie durch UV-Licht verursachte Hautalterung. Wer Wirkstoffkosmetik nicht gewöhnt ist, reagiert anfangs manchmal mit Rötungen oder Brennen auf der Haut. Viele werfen an dieser Stelle das Handtuch, da Sie eine allergische Reaktion befürchten (machen Sie im Zweifelsfall einen Allergietest), doch braucht die Haut Zeit, sich an die neuen, sehr viel höher konzentrierten Wirkstoffe zu gewöhnen. Gestatten Sie ihrer Haut diese Umstellungsphase!

Dr Belter Masken Packungen